• SFC

Der SFC gegen Rassismus und Diskriminierung!

Auch in der heutigen Zeit beschäftigen uns Probleme wie Rassismus und jede weitere Form von Diskriminierung leider immer noch. Sich dagegen zu wehren und die Opfer solcher Vorfälle zu unterstützen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, welche wir sehr ernst nehmen.

Als ein Verein mit mehr als 800 aktiven Mitgliedern können wir uns leider von Vorfällen des Rassismus und der Diskriminierung nicht komplett freisprechen, was wir sehr bedauern. ABER: wir distanzieren uns klar von solchen Vorfällen und gehen aktiv dagegen vor, sollte ein Mitglied des Vereines oder ein(e) Zuschauer(in) rassistische oder andere diskriminierende Äußerungen oder Taten begehen. Unser Verein steht für Vielfalt. Mit internationalen Mannschaften und der erfolgreichen Integration von Geflüchteten in Jugend- bzw. Herrenteams widerspricht jede solcher

Äußerungen und Taten unserer Vereinsphilosophie und wird bei uns nicht akzeptiert.

Jedes Mitglied sollte sich dessen bewusst sein und uns dabei unterstützen. Alle Vorfälle von Rassismus und Diskriminierung werden bitte den u. g. Ansprechpartnern (des Vorstandes) gemeldet.

Aber auch den Opfern solcher Vorfälle möchten wir helfen: die Vorstandsmitglieder Jorma Lehmann (0173-3648485, jnlehmann@gmx.de), Thomas Schippmann (0173-3685075, jagby@aol.com), sowie der Kinderschutzbeauftragte Sören Grigutsch (s.grigutsch@gmx.de) stehen dabei jedem als Ansprechpartner zur Verfügung. Sollte sich jemand lieber anonym melden wollen, dann besteht die Möglichkeit, einen Brief in den Vereinsbriefkasten zu werfen (bitte adressiert an einen der Ansprechpartner persönlich).

Der SFC Friedrichshain macht sich stark gegen Rassismus und jede weitere Form der Diskriminierung!


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wichtige News!!!

Liebe Trainer*innen, Betreuer*innen, Sporttreibende und Gäste, die neuen Corona-Regeln sind für uns schwierig umzusetzen und sicherlich sind auch nicht alle mit ihnen einverstanden. Bedenken wir aber